Bambi 2010

by ekiah on 12. November 2010

www.esprit.de

Man muss wohl nicht mehr erwähnen, dass Sarah Jessica Parker Trends setzt. Absolut stilsicher und selbst in Jeans noch glamourös, zeigt sie uns, was Mode kann.
Trotzdem – ihr Auftritt gestern bei der 62. Verleihung des Medienpreises „Bambi“ in Potsdam setzte noch einen drauf. In einem selbstentworfenen cremefarbenen Kleid schwebte sie über den roten Teppich – ganz like Carrie – so wie wir sie lieben. Dann begrüßte sie mit wunderbaren Akzent auf Deutsch die prominenten Gäste des Abends, unter ihnen Orlando Bloom, Karl Lagerfeld und viele andere.
„Guten Abend, meine Damen und Herren. Guten Abend, Deutschland und herzlick willkommen.“ (Zitatquelle: bild.de)

Der Abend war im Vergleich zur Bambi-Verleihung im vergangenen Jahr ein wirkliches Highlight der Deutschen Medienkultur. Und ein Highlight in Sinne von Glanz und Glamour. Die Kleider funkelten und glitzerten in allen Farben. Modische Fehlgriffe sah man kaum.

Hannah Herzsprung, die einen Bambi in der Kategorie „Beste Schauspielerin“ erhielt, trug ein wunderschönes Kleid von „Strenesse„, Schauspielerin und Ärztin Maria Furtwängler bezauberte mit einem wunderschönen Abendkleid und Shakira zeigt ihre Kurven in einem hautengen, glänzenden Kleid. Sylvie Van der Vaart zeigte viel Bein – sie kann sich das sexy Outfit auch durchaus leisten.

Insgesamt war es ein gelungener Abend. Die über 800 geladenen Gäste waren durchweg zufrieden, gerührt und glücklich. Die Moderation war locker, die Preisverleihung hatte Tiefe. Keine endlose Selbstbeweihräucherung, sondern eine stilvolle Gala. So hat Deutschland gezeigt, dass wir durchaus in der Lage sind, international flair zu verbreiten.
Und wie meinte Hubert Burda zu Beginn der Bambi- Verleihung 2010?  „Please relax tonight, gell?!“
Das ist durchweg gelungen!

Leave a Comment

Previous post:

Next post: