Wärmende Strickkleider und Farbspiele im Winter

by ekiah on 28. November 2010

www.esprit.de

Wir haben bereits über Strickkleider an dieser Stelle berichtet. Aber wir möchten euch ein UpDate über die aktuelle Strickleidermode geben.

Die klassischen Modelle in feinem Strick, die auch als Business-Kleidung der gut geeignet sind, zählen bereits zu den Basics eines gut sortierten Kleiderschranks.

Es gibt aber auch die Modelle, mit denen wir uns nach Freizeit fühlen können. Hierzu gehören insbesondere grob gestrickte Kleider,

diesel-muccy-maxi-strickkleid (gesehen bei 7Trends)

die derber sind und eben nicht so fein wie die Strickkleider für das Business. Grobe Zopfmuster machen diese Kleider zu einem echt starken Partner im aktuellen Winter 2010/2011. Erinnern sie uns an die wäremenden Norwerger Pullover, sind es doch Kleider.

Die Farben sind hier die Wintermotive die wir kennen: Schneeflocken, Rentiere und Karomuster. Es gibt aber auch Hingucker mit anderen Motiven, wie Herzen pink auf grau oder Disney Motive. Die Hingucker erinnern gerne an den Sommer. Hier sollte man sich einfach mal was trauen. Nichts ist doch schöner, als sein Gegenüber mit einem sommerlich, gedanklich wärmenden Motiv zu erfreuen.

Das wir uns mit wenig Sonnenlicht und umso mehr Dunkelheit derzeit begnügen müssen, sind Farben umso wichtiger. Also sind Accessoires sehr wichtig. Lasst Farben spielen! Blickdichte Strumpfhosen gibt es mit tollen winterlichen Motiven in grau – rot – grün, einfarbige Strümpfe wie gelb lassen sich spielend zu einem schwarzen Strickleid kombinieren. Aber auch Pink und ein sattes Grün sind tolle Farbtupfer.

Aber auch mit Stiefeln lassen sich Akzente setzen. Nicht nur ein rotes Kleid ist sexy – auch rote Wildlederstiefel wirken elegant und bringen Vielfalt.

Wer es weihnachtlicher mag der kauft sich sollte goldene Stiefel oder silberne Kosmonautenstiefel! Echte Hingucker und es funkelt zumindest.

silberne Stiefel - ein Hingucker

Wer sich die Kosmonautenstiefel im O21 kauft, der erwähnt bitte, dass er von dieser Seite kommt. Danke!

Leave a Comment

Previous post:

Next post: