Blusenkleid

by ekiah on 18. März 2011

Nelly.com - MODE IM NETZ

Frühlingshaftes Aussehen mit Blusenkleid

Die Tage werden wieder länger und die Sonnenstrahlen wärmer. Zeit, den Frühling mit frischen Farben und passenden Outfits zu begrüßen. Das Blusenkleid ist ein luftiges und sehr beliebtes Outfit und besteht meist aus Leinen- und Baumwollstoffen, die sanft zur Haut und angenehm zu tragen sind.

Blusenkleid

Blusenkleid by OTTO

Das Blusenkleid ist in verschiedenen Längen erhältlich. Häufig endet der Saum knapp oberhalb des Knies, doch es gibt sie auch noch ein Stück kürzer. Das Kleid lässt sich mit Knöpfen oder Druckknöpfen schließen, viele Modelle haben noch einen zusätzlichen Bindegürtel, um das Kleid etwa auf Taillenhöhe zu binden und so die Figur etwas mehr zu betonen. Viele Designs sind aber schon sehr körpernah geschnitten und haben den Bindegürtel als optisches Highlight integriert. Die Bemusterung der Stoffe ist sehr verschieden. Ein beliebtes Muster ist beispielsweise das karierte Kleidchen, das dem Holzfällerhemd nachempfunden wurde und der Trägerin einen leicht mädchenhaften Touch gibt. Wer es etwas schicker möchte, kann auch kleinkarierte Stoffe in moderner Ausführung wählen. Das Streifendesign ist nach wie vor der Renner unter diesen Kleidern. Doch auch mit Blümchen oder Uni sind sie sehr hübsch anzusehen, es muss also nicht immer nur kariert oder gestreift sein.

Das Blusenkleid hat gegenüber vielen anderen Kleidern einen großen Vorteil. Da es sich von der Idee des Designers her eigentlich um ein Hemd handelt, das den Eindruck erwecken soll, die Frau hätte es soeben ihrem Liebsten stibitzt, darf es auch ruhig etwas weiter ausfallen, um so geschickt die Problemzonen zu kaschieren. Dieses Outfit kann zu vielen Gelegenheiten und zu jeder Jahreszeit getragen werden. An kühleren Tagen darf es durchaus mit engeren Jeans und einem Rolli kombiniert werden.

Leave a Comment

Previous post:

Next post: