Allrounder – Chino Hosen

by ekiah on 7. Juli 2011

Nelly.com - MODE IM NETZ

Es gibt kaum eine andere Hose, die so vielfältig ist wie eine Chinohose. Den Namen haben sie vom Chino-Twill, der Twillstoff, der ursprünglich für Uniformhosen genutze wurde, und ursprünglich in China hergestellt wurde.

Liest man aktuelle Dress Codes, so ist es nur in einem Fall möglich, wirklich offiziell Jeans im Büro zu tragen: Smart Casual. Alle anderen besagen: Stoffhosen, Kostüm oder Hosenanzug.

lässiges Outfit by 7Trends

lässiges Outfit by 7Trends

Gerade im Sommer sind Chino Hosen für Damen einen tolle Ergänzung im Kleiderschrank. Neben sandigen Tönen, ist die Farbenvielfalt ein toller Tupfer im Büroalltag. In der aktuellen Saison sind rosa, blau und pink bei vielen Labels zu finden. Der leichte Stoff bietet einen hohen Tragekomfort. Der klassische Schnitt ist für unterschiedlichste Kombinationen perfekt geeignet: ob mit Ballerinas und Twin-Set oder Pumps und Bluse in Büro, man ist einfach gut angezogen. Der Wechsel auf den Feierabend ist mit Sneakern oder Sandaletten und Top schnell erledigt. Ein charmantes Accessoire ist statt Gürtel, ein buntes Tuch oder einen Schal nehmen. Das bringt mehr Frische in den Look.

Längst sind Chino Hosen nicht nur mehr Sommerhosen. Sie haben es auch in die Wintersaison geschafft und bieten eine schöne Alternative zu Tweedhosen beispielsweise. Über die Blusen können Pullunder und Wesen kombiniert werden. Ob Strickpulli, derbe Strickjacke oder Jacket – zu einer Chino kann auch im Winter der Style jeden Tag komplett neu aussehen.

Es sind eben echte Allrounder für Freizeit oder Büro. Man ist immer chic oder eben lässig gekleidet.

Unser Extra-Tip: der Gürtel ist bei einer Chino ein wichtiges Element. Hier sollte man auf einen chicen, aber schlichten Gürtel wert legen. Weniger ist mehr, denn Chinos wirken bereits durch ihren Schnitt – daher dürfen die Accessoires mal nicht in die erste Reihe.

Leave a Comment

Previous post:

Next post: