Der richtige Look für Sommerregentage

by ekiah on 22. Juli 2011

Nelly.com - MODE IM NETZ

Das ist doch kein Wetter. Dieser Spruch passt für heute und für so machen anderen Regentag. Gefühlt ist es Herbst und der Kleiderschrank ist aber auf Sommer gerüstet. Was trägt man an solchen Tagen. Beim Blick zu den Damen auf dem Weg ins Büro gab`s irgendwie unterschiedliche Kategorien:

Touristinnen: Sie tragen an Regentagen im Sommer, eher die Mischung aus Hoffnung und Pragmatismus. An den Füssen entweder offene Schuhe (was ich bei Regen und 13 Grad für schwierig halte) oder sehr bequem. 7/8 Hosen, naja und T-Shirt und eine Regenjacke. Eher in gedeckten Farben und sehr funktional. Aber immer mit der Option, bei Sonnenstrahlen, auf Sommer zu switchen.

Kurzmantel im Trenchoatlook by  ST-MARTINS

Kurzmantel im Trenchoatlook by ST-MARTINS

Klassischer Business Look: Am häufigsten verbreitet und auch am einfachsten. Leider lassen auch hier die Farben den Sommer vermissen. Ein buntes Tuch oder ein Schal in einer kräftigen Farbe, das wäre doch auch hier nicht verkehrt. Bei den meisten Damen passend: der Trechcoat. Aber auch hier wurden schwarz oder dunkelbau gewählt. Verstehen wir ja, ob der Verschmutzungsgefahr.

Wir trotzen dem Regen: Leider viel zu selten gesehen, aber schöne Farbtupfer. Offensichtlich haben diese Damen auf den Regen nur gewartet. Endlich die knalligen Gummistiefel anziehen. Zwar bei Temparaturen bei weniger als 20 Grad nicht mit nackten Beinen, aber echt toll zu Jeans. Dazu lachende Sommerfarben beim Regencape oder die Regenjacke. Zauberhaft erfrischend diese Outfits. Sie zaubern nicht nur den Trägerinnen ein Lächeln aufs Gesicht, sondern auch allen, die ihren Weg kreuzen.

Wer nicht extra in knallig bunter Regenoutfits investieren möchte, der kann mit kleinen Accessoires spielen: ein Regenschirm in knallgelb oder pink. Ein buntes Tuch oder eine Schal. Oder einfach nur eine Kette, die aus dem letzten Urlaub ist.

Der Sommer kommt zurück. Ganz bestimmt.

Leave a Comment

Previous post:

Next post: