Schöne Abendkleider sind Kleiderträume

by ekiah on 31. Juli 2011

Nelly.com - MODE IM NETZ

Ein Abendkleid gehört zu den Kleidern, die jede Frau gerne in ihrem Kleiderschrank haben möchte. Ein Kleid für eine Prinzessin, das ist der Traum vieler Mädchen, und nichts ist so verlockend, wie ein langes Kleid aus einem tollen Stoff und mit viel Glitter. Schöne Abendkleider stehen auf der Wunschliste der meisten Frauen ganz weit oben, aber nur selten hat man auch den passenden Anlass, um ein solches Traumkleid zu tragen. Es gibt viele Frauen, die gehen in ein Abendmodegeschäft, nur um sich diese besonderen Kleider einmal anzusehen oder vielleicht auch einmal anzuprobieren.

Schöne Abendkleider sind natürlich immer eine Geschmacksfrage, denn nicht jede Frau möchte in einem extravaganten Abendkleid auftreten. Manche bevorzugen die klassische Variante in schlichtem Schwarz und tragen dann trotzdem ein schönes Abendkleid. Andere Frauen wählen ein tief dekolletiertes Abendkleid in einem knalligen Rot und machen darin eine sehr gute Figur. Frauen mit einer Topfigur und langen Beinen entscheiden sich oft für das kurze Abendkleid und sehen darin sehr schick aus. Wie das schönste aller Kleider aussehen soll, muss jede Frau selbst entscheiden und wer sich im Kleid wohlfühlt, wird garantiert positiv ins Auge fallen.

Wenn man sich ein Abendkleid zulegen will, dann sollte man einige Dinge beachten. Schöne Abendkleider müssen auch zur jeweiligen Frau passen. Große und schlanke Frauen können Kleider mit einem ausgestellten Rockteil tragen. Diejenigen, die kleiner und vielleicht auch nicht ganz so schlank sind, sollten sich für ein Abendkleid für eine gedeckte Farbe entscheiden, die eine schmale Silhouette zaubert. Ob das Abendkleid aus Seide oder Satin, aus Samt oder Chiffon ist – es kommt immer darauf an, sich in diesem Kleid auch richtig zu bewegen. Deshalb sind hohe Schuhe zum Abendkleid Pflicht, denn nur auf diesen Schuhen kann Frau auch elegant und stilvoll laufen. Wenn der Abend dann zuende ist, mache ich ganz gern Handysex.

Leave a Comment

Previous post:

Next post: