Seidenkleider

Das Seidenkleid – leicht und sehr edel

Wer die Absicht hat, sich ein Seidenkleid zu kaufen, sollte sich zuerst genau mit dem Stoff auseinandersetzen, damit keine unangenehmen Überraschungen aufkommen. Seide wird aus dem Kokon der Seidenraupe gewonnen. Hauptlieferanten sind China, Italien, Japan, Indien und Thailand. Kleidungsstücke aus Seide bieten einige Vorteile: Seide ist sehr leicht, anschmiegsam, äußerst hautverträglich und hält den Körper im Sommer angenehm kühl. Leider hat der edle Stoff auch einige Nachteile. Seide nimmt Umgebungs- und Körpergerüche leicht auf und ist äußerst empfindlich gegen Feuchtigkeit. Wasser und Schweiß hinterlassen schnell unschöne Flecken und Ränder, weshalb die Reinigung nur durch ein Fachgeschäft erfolgen sollte.

Wer möchte, kann sein Seidenkleid aber auch selbst pflegen. Seidenstoff ist sehr empfindlich, weshalb er ausschließlich mit der Hand gewaschen werden sollte. Dabei sollten Sie sehr vorsichtig vorgehen und ein spezielles Seidenshampoo oder eine milde Seife verwenden. Es ist äußerst wichtig, dass alle Waschmittelrückstände aus dem Stoff ausgewaschen werden. Ein Teelöffel Weinessig im Wasser kann dabei sehr hilfreich sein. Da Seide nass sehr formempfindlich ist, sollte man sie auf keinen Fall auswringen. Am besten das Kleidungsstück ganz nass in der Badewanne aufhängen, damit sich der Stoff frei entfalten kann. Da der Stoff leicht ausbleicht, darf das Kleid auf keinen Fall der direkten Sonne ausgesetzt werden. Trockner und Bleiche sind für Seide ebenfalls absolut tabu. Bügeln kann man Seide von links, bei niedriger bis mittlerer Temperatur.

Wer ein Seidenkleid kauft, merkt schnell am Preis, dass das Material knapp und daher auch sehr teuer ist. Bei der Verarbeitung gibt es mehrere Varianten. Crepe de Chine fällt weich und glänzend und wirkt daher sehr edel. Crepe-Georgette dagegen ist ein zarter, durchscheinender Stoff mit einer rauen Oberfläche. Weiterhin lässt sich auch zwischen Wildseide und normaler Seide unterscheiden. Seide ist ein sehr fester Stoff und verfügt über die die höchste Elastizität aller existierenden Naturfaserstoffe.

Leave a Comment